(YK). Am Mittwochmorgen kam es auf der A4 zwischen Wildeck-Obersuhl und Wildeck-Hönebach kurz vor 6 Uhr zu einem schweren Verkehrsunfall. Der Fahrer eines 3,5 Tonnen Kleinlasters befuhr die A4 in Fahrtrichtung Westen. Wie er der Polizei gegenüber mitteilte, ist ihm plötzlich ein Hase vor das Fahrzeug gelaufen. Bei dem Versuch auszuweichen, kam der Fahrer mit seinem Kleinlaster nach rechts von der Fahrbahn ab, walzte ca. 50 Meter Schutzplanke nieder, fuhr eine Böschung hinunter und kippte auf die Beifahrerseite.

(YK). Am frühen Mittwochmorgen kam es gegen 4.50 Uhr im Kreuzungsbereich Stoppelerstraße, Burg–Hauneck–Straße und Konrad-Zuse-Platz zu einem Zusammenstoß zwischen einem BMW und einem Mercedes. Durch die Wucht des Aufpralls wurde der BMW auf eine Grundstücksmauer im unmittelbaren Bereich der Kreuzung geschleudert und der Fahrer in seinem Fahrzeug eingeschlossen.

(YK). „Ich war gerade auf einer Beerdigung, als ich eine heftige Windbö bemerkte“ so berichtet Arno Hagedorn, der Vorsitzende der evangelischen Kirchengemeinde aus Breitenbach im Herzberg und weiter „kurz darauf gingen die Sirenen für den Feuerwehreinsatz“. Kurze Zeit später war auch Arno Hagedorn an der Einsatzstelle. Eine über 150 Jahre alte Eiche war offensichtlich von der starken Windbö erfasst worden und umgekippt.

(YK). Am Mittwochabend wurde die Feuerwehr aus Bad Hersfeld gegen 18 Uhr zu einem ausgelösten Rauchwarnmelder in den Ortsteil Hohe Luft gerufen. Die Bewohner eines Mehrfamilienhauses in der Straße „Unter der Stiegel“ hörten aus einer Wohnung das laute Signal eines Rauchwarnmelders und alarmierten die Feuerwehr.