(YK). Zu einem schweren Verkehrsunfall kam es am Dienstagvormittag gegen 10.40 Uhr auf der A7 zwischen dem Parkplatz Pommer und der Autobahnabfahrt Hersfeld West in Fahrtrichtung Süden. Nach bisherigen Erkenntnissen befuhren der Fahrer eines mit zwei Personen besetzten Mercedes und der Fahrer eines BMW den mittleren von drei Fahrstreifen, um den Schwerlastverkehr auf der rechten Fahrspur zu überholen. Wie ein Unfallzeuge gegenüber der Polizei aussagte, scherte plötzlich ein LKW zum Überholen aus, ohne auf den Verkehr auf der mittleren Fahrspur zu achten.

(YK). Am Donnerstagmittag brannte gegen 14 Uhr ein PKW Lada Niva unter einem Carport in Untergeis. Alarmierte Kräfte der Feuerwehren aus Aua, Obergeis, Untergeis und Bad Hersfeld rückten zu Einsatzstelle aus. Beim Eintreffen der Feuerwehren brannten PKW und Carport bereits in voller Ausdehnung und die Flammen drohten auf die unmittelbar daneben liegende Garage und das Wohnhaus überzugreifen.

(YK). Am frühen Dienstagmorgen ereignete sich auf der A4 gegen 4.45 Uhr in Fahrtrichtung Osten zwischen Gerstungen und Wommen in Höhe der Ortschaft Neustädt ein folgenschwerer Verkehrsunfall. Der Fahrer (41) eines Sattelzuges aus Rumänien hielt vermutlich aufgrund einer Panne auf dem Standstreifen der zweispurigen Autobahn an. Dabei befanden sich die linken Räder des Sattelzuges genau auf der Begrenzungslinie zur Standspur.

(YK). Am Sonntagabend kam es gegen 18.50 Uhr auf der A4 zwischen Kirchheim und Bad Hersfeld in Fahrtrichtung Osten zu einem Verkehrsunfall mit einem beteiligtem Fahrzeug. Die Fahrerin eines Ford Fiesta verlor aus bisher unbekannter Ursache die Kontrolle über ihr Fahrzeug. Der Ford prallte zuerst gegen die Mittelschutzplanke aus Beton, wurde von dort abgewiesen, überschlug sich und blieb auf dem rechten von zwei Fahrstreifen auf dem Dach liegen.