(YK). Ein sehr kurioser Unfall ereignete sich am frühen Sonntagmorgen gegen 1.30 Uhr auf der A7 zwischen dem Parkplatz „Am Pommer“ und der Abfahrt Bad Hersfeld West in Fahrtrichtung Süden. Der türkische Fahrer einer Sattelzugmaschine aus Rumänien schleppte aus noch ungeklärten Gründen eine Sattelzugmaschine ab und verlor im Gefällstück der A7 in Höhe des Neuensteiner Schlosses die Kontrolle über sein Fahrzeug.

(YK). Am Samstagabend entdeckten Spaziergänger in einem Gebüsch der Werraaue in Heringen ein herrenloses Fahrrad. Als die Fußgänger gegen 18.50 Uhr die Stelle am Ufer der Werra erneut passierten und das Fahrrad immer noch in der Böschung lag, schauten sie nach und entdeckten in der Werra in Ufernähe eine leblose Person im Wasser.

(YK). Ein schwerer Auffahrunfall ereignete sich am Donnerstagabend gegen 21.13 Uhr auf der A5 zwischen Alsfeld und Kirchheim in Höhe der Rastanlage Berfa in Richtung Hattenbacher Dreieck. Der Fahrer (54) eines Transporters übersah aus bisher ungeklärter Ursache einen am Stauende auf der rechten Fahrspur stehenden Sattelzug und krachte unter den Auflieger.

(YK). Am Donnerstagmittag brannte gegen 14 Uhr ein polnischer Sattelzug auf der A4 zwischen dem Kirchheimer Dreieck und Bad Hersfeld völlig aus. Wie der Fahrer an der Unfallstelle mitteilte, hörte er unter der Zugmaschine seines mit Altpapier beladenen Sattelzuges einen Knall. Nur wenige Momente später schlugen auch schon die Flammen über das Armaturenbrett in das Fahrerhaus.