(YK). Zu einem sehr schweren Verkehrsunfall kam es am Mittwochmorgen gegen 08.20 Uhr auf der Bundesstraße 324 zwischen Obergeis und Untergeis in der Gemarkung Neuenstein. Der Fahrer (49) eines mit einer Person besetzten VW-Golf befuhr die B324 in Richtung Obergeis. Nach ersten Ermittlungen der Polizei soll der Fahrer in einer unübersichtlichen Rechtskurve kurz vor dem Ortseingang Obergeis einen Ford, der mit einer Fahrerin (54) besetzt war, überholt haben und ist mit einem entgegenkommenden Unimog der Gemeinde frontal zusammen gestoßen.

(YK). Am Dienstagnachmittag brannte auf der A4 zwischen Wildeck-Hönebach und Friedewald ein portugiesischer Sattelzug, beladen mit Bodenbrettern völlig aus. Wie an der Einsatzstelle mitgeteilt wurde, konnte sich der Fahrer (48) nur durch einen Sprung aus dem Fahrzeug retten, als auch schon die Zugmaschine in voller Ausdehnung brannte. Beim Eintreffen der ersten Feuerwehrfahrzeuge stand bereits der gesamte Sattelzug in Flammen.

(YK). Zu einem Turboladerbrand an einem Sattelzug kam es am Montagnachmittag gegen 16.30 Uhr auf der A5 zwischen der Rastanlage Rimberg und dem Hattenbacher Dreieck in Fahrtrichtung Norden. Einer Besatzung eines Rettungswagens des Malteser Hilfsdienstes, die zufällig an der Einsatzstelle vorbei kam, gelang es mit bordeigenen Mitteln, den Brand zu löschen.

(YK). Wenn das den Feuerwehren aus Kleba, Hattenbach und Niederaula nur nicht gestunken hat. Am Freitagnachmittag wurden gegen 14.30 Uhr die Feuerwehren von der Polizei und der Straßenmeisterei zur Beseitigung einer Ölspur auf die K 31 zwischen Kleba und Hattenbach gerufen. Die Überraschung dann an der Einsatzstelle.