(YK). Am Montagmorgen wurde der Feuerwehr gegen 6.40 Uhr ein brennendes Fahrzeug auf der A4 zwischen Friedewald und Bad Hersfeld gemeldet. Beim Eintreffen der Feuerwehr aus Bad Hersfeld brannte der Jepp bereits in ganzer Ausdehnung. Wie der Fahrer an der Einsatzstelle gegenüber der Polizei mitteilte, bemerkte er bereits vor Friedewald Unregelmäßigkeiten am Fahrzeug. Der Fahrer fuhr auf den Parkplatz Seulingswald, um das Fahrzeug zu untersuchen.

(YK). Das Jahr war noch keine sechs Stunden alt, da wurde die Feuerwehr aus Bad Hersfeld gegen 5.30 Uhr bereits zum vierten Einsatz in der Silvesternacht gerufen. In der Straße „Zur Klosterschänke“ brannte ein Carport und die Flammen drohten auf eine angrenzende Garage und ein Wohnhaus überzugreifen. Beim Eintreffen der Feuerwehr brannte der Carport bereits in voller Ausdehnung und die Flammen griffen auf das Dach einer danebenstehenden Garage über.

(YK). Am Silvesternachmittag wurden die Feuerwehren aus Bebra und Rotenburg gegen 16:15 Uhr zu einem Wohnungsbrand mit Personen in Gefahr alarmiert. Beim Eintreffen der ersten Feuerwehren fanden die Einsatzkräfte eine Wohnung im zweiten Obergeschoss vor, die in Vollbrand stand wobei die Flammen bereits auf das Dach übergriffen. Nur durch einen massiven Löschangriff gelang es den Einsatzkräften nach kurzer Zeit, das Feuer unter Kontrolle zu bekommen.

Wir wünschen