(YK). Am Freitagabend befuhr der Fahrer (31) eines mit zwei Personen besetzten Audi aus Aschaffenburg die A7 vom Hattenbacher Dreieck in Richtung Kirchheim. Unmittelbar hinter dem Hattenbacher Dreieck krachte der Audi in das Heck vom Auflieger eines Sattelzuges, wurde nach rechts abgewiesen und kam in einer Böschung zum Stillstand.

(YK). Am Mittwochabend befuhr eine Autofahrerin mit ihrem Ford Fiesta gegen 21.30 Uhr die A4 in Richtung Kirchheim. Zwischen Friedewald und Bad Hersfeld verlor die Fahrerin aus bisher ungeklärter Ursache die Kontrolle über ihr Fahrzeug und kam nach rechts von der Fahrbahn ab. Der Ford durchpflügte einen Flutgraben, überschlug sich und kam rechts neben dem Standstreifen im Flutgraben auf der Fahrerseite zum Stillstand.

(YK). Am Dienstagabend befuhr die Fahrerin eines Ford gegen 20.50 Uhr die L3304 von Hergershausen in Richtung B83. Unmittelbar hinter dem Ortsende verlor die Fahrerin auf spiegelglatter Fahrbahn die Kontrolle über ihr Fahrzeug, kam nach rechts von der Fahrbahn ab und krachte frontal gegen einen Baum. Bei dem Unfall wurde die Fahrerin schwer verletzt und musste mit dem Rettungswagen in ein Krankenhaus gefahren werden.

(YK). Während des laufenden Einsatzes in Kirchheim-Kemmerode wurde die Kirchheimer Feuerwehr gegen 16.40 Uhr zu einem Brand in einer Schreinerei in Kirchheim alarmiert. Beim Eintreffen an der Einsatzstelle fanden die Einsatzkräfte eine brennende Maschine in der Schreinerei vor. Unter Atemschutz gingen die Feuerwehrleute in das Gebäude hinein um das Feuer zu bekämpfen. Bereits nach kurzer Zeit war der Brand unter Kontrolle.