(YK). Eine festgefahrene Bremse am Anhänger eines Lastzuges löste am Freitagabend gegen 19.50 Uhr einen Großeinsatz für Feuerwehren der Landkreise Hersfeld-Rotenburg, Eisenach und Werra- Meißner aus. Gemeldet wurde der brennende Lastzug zwischen Gerstungen und Wommen auf der A4 in Fahrtrichtung Osten. Bereits bei der Anfahrt der ersten Feuerwehren wurde den Einsatzkräften mitgeteilt, dass es sich bei der Ladung des brennenden Lastzuges um Gefahrgut handelt. Beim Eintreffen der Feuerwehr stand der mit Lacken und Autoreifen beladene Lastzug bereits im Vollbrand.

(YK). Zu einem Verkehrsunfall mit unklarem Hergang kam es am Donnerstagmorgen gegen 6.30 Uhr auf der A7 zwischen Kirchheim und dem Hattenbacher Dreieck in Fahrtrichtung Süden. Aus bisher ungeklärter Ursache wurde der PKW Peugeot eines Autofahrers von einem Sattelzug gerammt. Der PKW stellte sich dabei quer vor die Zugmaschine und wurde wenige Meter mitgeschoben, bevor die Fahrzeuge auf dem rechten Fahrstreifen zum Stehen kamen.

(YK). Böses Erwachen um 4.10 Uhr für die Bewohner eines Mehrfamilienhauses in der Hauptstraße von Sorga. Aus bisher ungeklärter Ursache kam es zu einem Zimmerbrand in dem von mehreren Personen bewohnten Gebäude. Die Bewohner konnten nur noch sich selbst aus dem stark verqualmten Haus retten. Bei Minustemperaturen lief ein Bewohner sogar barfuß aus dem Haus, um sein Leben zu retten (on Tape).

(YK). Am Dienstagmorgen brannte gegen 10 Uhr in einem Waldstück zwischen Bebra-Weiterode und Iba aus bisher ungeklärter Ursache ein Skidder Holzrücker völlig aus. Waldarbeiter waren gerade damit beschäftigt, geschlagene Baumstämme zum Abtransport vorzubereiten, als das Fahrzeug plötzlich, vermutlich wegen eines technischen Defektes, zu brennen begann.