(YK). Tanja Hartdegen saß mit ihrem Sohn und Ehemann im Erdgeschoss ihres über 100 Jahre alten Fachwerkhauses in Schenksolz, als sie Glut und Scherben bemerkte, die vom ersten Stock des Hauses an ihrem Fenster vorbeiflogen. Mit ihrem Ehmann raffte sie noch schnell einige wichtige Papiere zusammen, alarmierten die Feuerwehr und verließen dann fluchtartig das Haus.

(YK). Am Samstagmorgen wurde die Feuerwehr aus Bad Hersfeld gegen 9.50 Uhr zum Feuer einer großen Gartenhütte im Hainchenweg alarmiert. Beim Eintreffen der ersten Einsatzkräfte in der Kleingartenanlage fanden die Feuerwehrleute auf einem völlig verwilderten Grundstück eine im Vollbrand stehende Gartenhütte vor. Trotz des massiven Löschangriffs aus zwei Rohren gelang es der Feuerwehr nicht, ein totales Niederbrennen der Gartenhütte zu verhindern.

(YK). Wie es genau zu dem Unfall gegen 9 Uhr auf der A7 etwa einen Kilometer vor dem Kirchheimer Dreieck kam, muss noch ermittelt werden. Bekannt ist nur, dass der Fahrer eines unbeladenen Lastzuges mit seinem Gespann nach rechts von der Fahrbahn abkam, eine große Schilderbrücke umfuhr, dann einen Abhang hinunter schleuderte und auf die Beifahrerseite kippte.

(YK). Am Dienstagabend wurden die Feuerwehren aus Breitenbach a.Herzberg und Ortsteilen gegen 22.45 Uhr zu einem Dachstuhlbrand in der Mittelstraße alarmiert. Bereits beim Eintreffen am Gerätehaus der Feuerwehr konnten sich die Feuerwehrleute ein Bild von Feuer machen, da sich das Gebäude direkt neben dem Gerätehaus befand. Mit ca. 50 Einsatzkräften löschten die Feuerwehrleute von mehreren Seiten das im Vollbrand stehende Gebäude.