(YK). Die Augen der kleinen Patienten auf der Kinderstation im Bad Hersfelder Klinikum strahlten, als am 4. Advent eine Abordnung der Bad Hersfelder Feuerwehr ihre Zimmer betrat. In wochenlanger Kleinarbeit waren die Kameradinnen und Kameraden der Einsatzabteilung und der Jungendfeuerwehr in der Region unterwegs, um Geschenkspenden von Geschäftsleuten zum Befüllen der Weihnachtsbeutel einzusammeln.

(YK). „Der Fahrer war völlig chancenlos“, so die Aussage eines Polizeibeamten an der Unfallstelle auf der L3153 zwischen Mühlbach und Hainrode in der Gemeinde Neuenstein. Gegen 7.50 Uhr befuhr der Fahrer eines Kleintransporters der Sprinterklasse die L3153 bergab in Richtung Mühlbach. Bereits im Eingang zu einer Linkskurve bemerkte der Fahrer beim abbremsen, dass die Fahrbahn völlig vereist war.

(YK). Zu einem schweren Auffahrunfall mit einer schwerverletzten Person kam es am Dienstagabend auf der A7 gegen 17.32 Uhr zwischen Kirchheim und dem Hattenbacher Dreieck in Fahrtrichtung Süden. Aufgrund eines Staus mussten der Fahrer eines Sattelzuges und der Fahrer eines Transporters auf dem rechten von vier Fahrstreifen der Autobahn anhalten.

(YK). Nur mit Unterhose und Badelatschen bekleidet konnte sich ein polnischer LKW – Fahrer (31) am Samstagmorgen gegen 8.10 Uhr aus dem brennenden Fahrerhaus seines mit Zwiebeln beladenen Sattelzuges retten. Grund für den Brand war nach ersten Erkenntnissen der Autobahnpolizei ein geplatzter Turbolader, wodurch Betriebsstoffe auf die heiße Auspuffanlage tropften und die Zugmaschine in Brand setzten.