(YK). Zu einem schweren Verkehrsunfall kam es am Samstagnachmittag auf der A7 gegen 16.15 Uhr zwischen dem Hattenbacher Dreieck und Kirchheim in Fahrtrichtung Norden. Der Fahrer eines Porsche aus Brandenburg verlor aus ungeklärter Ursache auf regennasser Fahrbahn, zur Unfallzeit ging ein heftiges Unwetter mit Starkregen in der Region nieder, die Kontrolle über sein Fahrzeug, kam nach rechts von der Fahrbahn ab, durchpflügte einen Flutgraben und überschlug sich mehrfach.

(YK). Am Donnerstagabend befuhr eine Motorradstreife der Autobahnpolizei aus Bad Hersfeld gegen 19.50 Uhr die Kreisstraße 32 zwischen Kirchheim und Gershausen in Richtung Gershausen. Kurz hinter der Einmündung zum Hattenberg kam das Motorrad auf eine plötzlich auftretende Ölspur.

(YK). Am Mittwochabend brannte gegen 17.40 Uhr auf der A7 zwischen dem Kirchheimer Dreieck und Hersfeld West die Zugmaschine eines mit 25 Tonnen Papierrollen beladenen Sattelzuges völlig aus, wobei die Flammen auch auf die Ladung übergriffen und meterhohe Flammen in den Himmel schossen. Wie die Polizei mitteilte, hat der Fahrer (37) aufgrund eines technischen Defektes auf dem Behelfsparkplatz am Reckeröder Berg angehalten, als das Fahrerhaus bereits völlig verqualmt war.

(YK). Zu einem schweren Verkehrsunfall mit zwei beteiligten Fahrzeugen kam es am Samstagabend gegen 22.20 Uhr auf der Kreisstraße 53 zwischen Bebra-Solz und Nentershausen-Dens. Der Fahrer (18) eines mit fünf Personen besetzten VW-Polos befuhr die K53 von Nentershausen in Richtung Bebra. Der Fahrer hatte gerade vier Freunde abgeholt, die sich das Pokalfinale gemeinsam im Fernsehen angesehen hatten.