(YK). Am Montagabend wurden die Feuerwehren aus der Gemeinde Hauneck gegen 21.30 Uhr zu einem Einsatz an den Bahnübergang in der Hauptstraße in Unterhaun gerufen. Grund war eine Chemikalie, die im Gleisbett der ICE-Strecke zwischen Kassel/Erfurt und Fulda gefunden wurde. In Schutzanzügen sicherte der GABC-Zug der Bad Hersfelder Feuerwehr Proben der ausgelaufenen Substanz.

(YK): Der Renault Clio, aus dem die beiden schwerverletzten Insassen kletterten, war kaum noch als Auto zu erkennen, zumindest sah er so aus als hätte die Feuerwehr an mehreren Stellen die Rettungsschere angesetzt. Passiert ist es aber ganz anders. Der Fahrer des mit zwei Personen besetzten Renault Clio befuhr die A7 am Samstagabend gegen 17.30 Uhr auf dem rechten Fahrstreifen in Richtung Süden. Aus bisher ungeklärter Ursache krachte das Fahrzeug in die hintere linke Ecke vom Auflieger eines fahrenden Sattelzuges.

(YK). Zu einem Frontalzusammenstoß kam es am Samstagmittag gegen 12.50 Uhr auf der Lomokreuzung in Bad Hersfeld. Bei dem Unfall wurden zwei Personen leicht verletzt und mussten mit Rettungswagen in ein Bad Hersfelder Krankenhaus gefahren werden.

(YK). Zu einem schweren Verkehrsunfall kam es am Samstagmittag gegen 13 Uhr auf der A4 zwischen Gerstungen und Wommen in Fahrtrichtung Osten. Der Fahrer eines mit vier Personen besetzten PKWs verlor während eines heftigen Regenschauers die Kontrolle über sein Fahrzeug, kam nach rechts von der Fahrbahn ab und durchpflügte rechts neben der Schutzplanke einen Flutgraben.