(YK). Zu einem Verkehrsunfall mit einer leichtverletzten Person kam es am Sonntagmittag gegen 14.10 Uhr in Bad Hersfeld auf der Homberger Straße. Der Fahrer eines VW`s befuhr die Homberger Straße stadtauswärts und übersah dabei aus bisher ungeklärter Ursache kurz hinter der Abzweigung zum Schwimmbad einen am rechten Fahrbahnrand parkenden Toyota. Der VW wurde durch den Aufprall nach links Richtung Gegenfahrbahn abgewiesen und kippte auf die Fahrerseite.

(YK). Am Mittwochabend wurden die Feuerwehren aus der Gemeinde Friedewald gegen 21.50 Uhr zu einem Wohnhausbrand in Friedewald gerufen. Beim Eintreffen der ersten Einsatzkräfte stand das Haus bereits im Vollbrand. Sofort wurde die Feuerwehr aus Bad Hersfeld nachalarmiert. Eine Bewohnerin (77) des Hauses befand sich bereits außerhalb des Hauses und wurde bis zum Eintreffen des Rettungsdienstes von Nachbarn betreut.

(YK). Am Montagmorgen befuhr der Fahrer eines mit 22 Tonnen Dämmmaterial beladenen Sattelzuges gegen 5.20 Uhr die A7 zwischen Homberg Efze und Bad Hersfeld West in Fahrtrichtung Süden. Kurz vor dem Parkplatz Pommer zeigten seine Armaturen eine Warnmeldung für den Motor an. Der Fahrer lenkte seinen Sattelzug auf den Parkplatz Pommer und konnte sein Fahrerhaus gerade noch rechtzeitig verlassen, als auch schon die Flammen vom Motor aus der Zugmaschine schlugen.

(YK). Am Dienstagmorgen kam es auf der A7 zwischen Hattenbacher Dreieck und Kirchheim gegen 8 Uhr zu einem schweren Verkehrsunfall. Der Fahrer (50) eines Sattelzuges befuhr die A7 in Fahrtrichtung Norden. Zwischen dem Hattenbacher und dem Kirchheimer Dreieck kam er vermutlich aufgrund nicht angepasster Geschwindigkeit auf regennasser Fahrbahn nach links von der Fahrbahn ab und prallte dort in die Betonschutzwand.