(YK). Am Samstagmittag übten die DLRG Ortsgruppen aus Bad Hersfeld und Bebra am Breitenbacher See gemeinsam die Personensuche am Seeufer und auf dem Wasser. 22 freiwilligen Helfern der Ortsverbände wurde von den beiden Einsatzleitern Andreas Tamme (DLRG Bebra) und Matthias Orth (DLRG Bad Hersfeld) eine schwierige Aufgabe gestellt.

(YK). Am Montagmorgen ereignete sich auf der A5 zwischen dem Hattenbacher Dreieck und der Rastanlage Rimberg in Fahrtrichtung Alsfeld gegen 9.20 Uhr ein schwerer Auffahrunfall mit drei verletzten Personen. Die Fahrerin eines mit zwei Personen besetzten Seat musste an einem Stauende hinter einem Lastwagen verkehrsbedingt anhalten.

(YK). Am Samstagmorgen kam der Fahrer (37) eines Sattelzuges aus Rumänien gegen 3.40 Uhr aus bisher ungeklärter Ursache auf der A7 in Fahrtrichtung Süden zwischen Kirchheim und dem Hattenbacher Dreieck mit seinem Fahrzeug nach rechts von der Fahrbahn ab und krachte in eine Schutzplanke. Der Fahrer des Sattelzuges blieb bei dem Unfall unverletzt.

(YK). Am Dienstagabend meldete die Besatzung eines Rettungshubschraubers gegen 20.20 Uhr in einem Waldstück zwischen der Langen Heide und der A4 bei Reckerode starke Rauchentwicklung im Wald. Aufgrund der akuten Brandgefahr wurden die Feuerwehren aus Kirchheim, Welsebachtal, Aulatal und Niederaula alarmiert, die mit ca. 50 Einsatzkräften zum gemeldeten Brand ausrückten.