(YK). Am Montagabend wurden die Feuerwehren aus Rotenburg/Fulda und Lispenhausen gegen 17.10 Uhr zu einem Verkehrsunfall mit eingeklemmter Person auf der L3226 alarmiert. Wie die Polizei später mitteilte, befuhr der Fahrer eines Opel Mocca die L3226 von Lispenhausen in Richtung Schwarzenhasel. Aus bisher ungeklärter Ursache kam der Fahrer dabei auf gerader Strecke nach links von der Fahrbahn ab, durchpflügte einen Flutgraben und kam im Flutgraben zum Stillstand.

(YK). Am Donnerstagabend wurden die Feuerwehren aus Widdershausen, Heringen und Kleinensee gegen 18:40Uhr zu einem Kellerbrand in Widdershausen alarmiert. Beim Eintreffen der ersten Einsatzkräfte an der Einsatzstelle konnte schnell die Entwarnung gegeben werden. Die Bewohner des Hauses hatten das Feuer bemerkt und selber gelöscht. Vermutlich löste ein technischer Defekt an einer neu eingebauten Heizung den Brand aus.

(YK). Zu einem schweren Verkehrsunfall mit Folgen kam es am Mittwochabend gegen 19.40 Uhr auf der A7 zwischen Homberg-Efze und Hersfeld-West in beiden Fahrtrichtungen. Nach dem bisherigen Ermittlungsstand der Autobahnpolizei aus Bad Hersfeld fuhr ein unbeladener Lastzug auf dem Gefällstück zwischen dem Parkplatz Pommer in Fahrtrichtung Süden. Etwa in Höhe des Neuensteiner Schlosses verlor der Fahrer vermutlich aufgrund nicht angepasster Geschwindigkeit auf regennasser Fahrbahn in einer leichten Linkskurve die Kontrolle über sein Gespann und kam dabei ins Schleudern.

(YK). Am Mittwochabend kam es gegen 17:30 Uhr auf der A4 zu einem Verkehrsunfall. Nach ersten Informationen befuhr ein Autofahrer mit seinem BMW die A4 zwischen Friedewald und Bad Hersfeld in Fahrtrichtung Westen. Ca. 1.000 Meter vor Abfahrt Bad Hersfeld verlor der Fahrer die Kontrolle über seinen PKW, schleuderte und kam nach rechts von der Fahrbahn ab. Der Wagen kam auf einem Feld neben der Autobahn zum Stehen.