(YK). Am Samstagmorgen wurden die Feuerwehren aus der Großgemeinde Kirchheim gegen 10 Uhr zu einem Scheunenbrand in Goßmannsrode gerufen. Ein Nachbar, der selbst Feuerwehrmann ist, hatte das Feuer entdeckt und sofort die Feuerwehr alarmiert. Beim Eintreffen der ersten Einsatzkräfte stand die Scheune bereits im Vollbrand und die Flammen hatten den Dachstuhl des Wohnhauses erreicht. Nachbarn hatten die Bewohnerin (82) des Hauses bereits in Sicherheit gebracht und betreuten sie bis zum Eintreffen von Angehörigen und dem Rettungsdienst.

(YK). Zu einem Verkehrsunfall mit einer verletzten Person kam es am Donnerstagvormittag gegen 9.50 Uhr auf der B62 in Höhe der Autohahnabfahrt Niederaula. Der Fahrer eines Sattelzuges aus Russland kam von der Autobahnabfahrt auf die B62 und wendete dort ordnungswidrig, um wieder zurück auf die Autobahn zu fahren. Zum gleichen Zeitpunkt befuhr der Fahrer eines mit zwei Personen besetzten BMWs die B62 von Niederjossa in Richtung Niederaula.

(YK). Er wollte über die Fuldawiesen den Weg abkürzen, der Autofahrer aus Breitenbach a. Herzberg. Aber nicht nur, dass die Straße ein Wirtschaftsweg ist und nur von landwirtschaftlichen Fahrzeugen benutzt werden darf, auch war von der überschwemmten Straße, die durch die Fuldawiesen bei Niederaula führt, nichts zu sehen. Bis an die Mengshäuser Straße reichte das Hochwasser der durch die starken Regenfälle der letzten Tage angeschwollenen Fulda.

(YK). Am Mittwochmorgen ereignete sich auf der Landstraße 3153 zwischen Neuenstein-Mühlbach und Ellinghausen ein schwerer Verkehrsunfall. Die Fahrerin (48) eines Sattelzuges fuhr aus bisher ungeklärter Ursache in einer scharfen Rechtskurve geradeaus, fuhr eine vier Meter hohe Böschung hinunter und rammte und „fällte“ mehrere Bäume bevor der Sattelzug mit ganzer Fahrzeuglänge ca. 5 Meter von der Straße entfernt zum Stehen kam.