(YK). Am Mittwochvormittag verlor der Fahrer eines BMW gegen 10.20 Uhr auf der A7 zwischen Bad Hersfeld-West und dem Parkplatz Fuchsrain in Fahrtrichtung Nord aus bisher ungeklärter Ursache bei Starkregen die Kontrolle über sein Fahrzeug. Der BMW schleuderte über alle drei Fahrstreifen und prallte in das Heck eines vor ihm fahrenden Sattelzuges.

(YK). Zu einem schweren Verkehrsunfall kam es am Mittwochmorgen gegen 7.52 Uhr am Hattenbacher Dreieck. Der Fahrer eines VW-Passat befuhr die A7 von Niederaula kommend und wollte am Hattenbacher Dreieck über die Tangente auf die A5 in Fahrtrichtung Frankfurt fahren. Aus bisher ungeklärter Ursache kam der Passat bei Starkregen nach rechts von der Fahrbahn ab, und durchpflügte einen Flutgraben.

(YK). Am Dienstagmorgen befuhr der Fahrer eines Sattelzuges gegen 3.15 Uhr mit seinem Fahrzeug die A7 in Fahrtrichtung Norden. Zwischen Bad Hersfeld-West und Homberg-Efze, ca. einen Kilometer vor dem Parkplatz Fuchsrain fuhr der Fahrer über einen auf der Fahrbahn liegenden Gegenstand. Der Fahrer hielt seinen Sattelzug kurz auf dem Standstreifen an und bemerkte, dass er sich durch den Gegenstand ein Loch in seinen Tank gerissen hatte.

(YK). Am Donnerstagmorgen verlor der Fahrer eines Opels auf der A7 zwischen Niederaula und dem Hattenbacher Dreieck gegen 8 Uhr vermutlich aufgrund von Aquaplaning die Kontrolle über sein Fahrzeug. Der Opel prallte während eines Überholvorganges bei starkem Regen gegen die Mittelschutzplanke, wurde von dort abgewiesen, und schleuderte über alle drei Fahrsteifen auf die rechte Fahrbahnseite.