(YK). Zu einem schweren Auffahrunfall kam es am Montagmorgen gegen 9.30 Uhr auf der A4 zwischen Bad Hersfeld und Kirchheim in Fahrtrichtung Westen. Der Fahrer eines Kleintransporters übersah aus bisher ungeklärter Ursache einen vor ihm verkehrsbedingt stehenden Sattelzug und krachte fast ungebremst in die hintere rechte Seite des Sattelaufliegers.

(YK). Mit einer ungeheuren Wucht fegte Sturmtief „Eberhard“ am Sonntagnachmittag gegen 15 Uhr über den Bad Hersfelder Ortsteil Petersberg. Auch das 150 qm große Blechdach auf dem Bürgerhaus konnte den Kräften nicht standhalten, wurde vom Orkan abgerissen und landete auf einem Kinderspielplatz hinter dem Bürgerhaus.

(YK). Am frühen Sonntagnachmittag musste die Feuerwehr aus Kirchheim gegen 14.40 Uhr zu einer umgekippten Tanne auf die A7 zwischen Bad Hersfeld West und dem Kirchheimer Dreieck in Fahrtrichtung Süden ausrücken. Eine dicke Tanne wurde von Sturmtief „Eberhard“ umgeweht und krachte auf die Autobahn. Die Tanne beschädigte einen Wildzaun und versperrte den rechten Fahrstreifen und die Standspur der an dieser Stelle dreispurigen Autobahn.

(YK). Am frühen Samstagmorgen befuhr eine Autofahrerin (31) gegen 7.40 Uhr mit ihrem Opel die L3255 von Herfa in Richtung Friedewald, als ihr plötzlich nach eigenen Angaben ein Tier vor das Auto lief. Die Fahrerin versuchte noch, dem Tier auszuweichen. Der Opel kam dabei nach rechts von der Fahrbahn ab und durchpflügte einen Flutgraben. Im weiteren Verlauf schleuderte das Fahrzeug zurück auf die Straße, überschlug sich und blieb auf der Fahrerseite liegen.