(YK). Am Freitagabend befuhr die Fahrerin (61) eines Schaufelbaggers die Kreisstraße 56 von Braunhausen in Richtung Gilfershausen. Kurz vor einer Linkskurve in Höhe der Obermühle platzte am Bagger vermutlich ein Hydraulikschlauch. Der Bagger war nicht mehr lenkbar und rutschte in der Linkskurve geradeaus in einen Bachlauf. Bei dem Unfall wurde der Fahrer des Baggers nicht verletzt jedoch entwichen am Fahrzeug unbekannte Mengen an Betriebsstoffen.

(YK). Viel Glück hatte am Donnerstagabend die Fahrerin eines mit fünf Personen besetzten Toyota Yaris. Die Frau fuhr mit ihren vier Kindern auf der A4 in Fahrtrichtung Osten. Unmittelbar vor der Abfahrt Friedewald wollte die Fahrerin auf der mittleren von drei Fahrspuren einen auf der rechten Spur fahrenden Sattelzug überholen. Hinter dem Sattelzug fuhr ein Kleintransporter, der ebenfalls den Sattelzug überholen wollte.

(YK). Am Sonntagmittag bemerkte der Bewohner eines Mehrfamilienhauses in der Straße „An der Bebra“ in Bebra gegen 13.15 Uhr ein Feuer auf dem Dach eines Anbaus direkt am Wohnhaus. Der Bewohner alarmierte die Feuerwehr und versuchte selbst die Flammen zu löschen. Beim Eintreffen der Feuerwehr aus Bebra brannte das Vordach lichterloh.

(YK). Zu einem Verkehrsunfall mit drei verletzten Personen kam es am Samstagabend gegen 17.15 Uhr auf der A7 kurz hinter dem Kirchheimer Dreieck. Der Fahrer eines Sattelzuges sah in einer Rechtskurve einen aufgrund eines technischen Defektes auf dem rechten von drei Fahrstreifen langsam fahrenden VW Golf. Der Fahrer des Sattelzuges versuchte noch während einer Gefahrenbremsung dem Golf auszuweichen, krachte jedoch noch mit der rechten vorderen Front in das Heck des Golfs.