(YK). Am Mittwochmorgen befuhr der Fahrer eines mit 40 Tonnen voll beladenen Sattelzuges gegen 6.20 Uhr die Landstraße 3471 zwischen Solms und Wehrda. An einem Steigungsstück in einer engen, scharfen Rechtskurve kam der Fahrer aus bisher ungeklärter Ursache zu weit nach rechts von der Fahrbahn ab, touchierte eine Schutzplanke und brach auf der Bankette genau über einem Wasserdurchlauf ein.

(YK) Am Dienstagabend brannte gegen 17.20 Uhr ein mit Spanplatten beladener Sattelzug aus Weißrussland auf der A5 Fahrtrichtung Frankfurt in Höhe der Rastanlage Rimberg völlig aus. Der Fahrer des Sattelzuges bemerkte aus dem Motorraum Feuer, konnte seinen Sattelzug gerade noch auf die Beschleunigungsspur der Rastanlage Rimberg lenken und seine Papiere sichern, als der Sattelzug auch schon in voller Ausdehnung brannte.

(YK). Zu einem schweren Verkehrsunfall kam es am Samstagmittag gegen 13.20 Uhr auf der L3153 zwischen Mühlbach und Neuenstein Aua. Die Fahrerin (19) eines Audi verlor auf regennasser Fahrbahn aus bisher ungeklärter Ursache in einer Rechtskurve die Kontrolle über ihr Fahrzeug und kam am rechten Fahrbahnrand gegen eine Schutzplanke.

(YK). Am Samstagmorgen musste die Feuerwehr aus Niederaula gegen 9.30 Uhr erneut zu einem schweren Verkehrsunfall im Bereich der A7, Auffahrt Niederaula ausrücken. Der Fahrer (62) eines Hyundais verlor vermutlich aufgrund nicht angepasster Geschwindigkeit auf regennasser Fahrbahn die Kontrolle über sein Fahrzeug.