(YK). Zu einem schweren Verkehrsunfall mit zwei beteiligten Fahrzeugen kam es am Samstagabend gegen 22.20 Uhr auf der Kreisstraße 53 zwischen Bebra-Solz und Nentershausen-Dens. Der Fahrer (18) eines mit fünf Personen besetzten VW-Polos befuhr die K53 von Nentershausen in Richtung Bebra. Der Fahrer hatte gerade vier Freunde abgeholt, die sich das Pokalfinale gemeinsam im Fernsehen angesehen hatten.

(YK). Zu einem schweren Verkehrsunfall mit drei verletzten Personen und hohem Sachschaden kam es am Freitagnachmittag gegen 16.15 Uhr auf der A7 zwischen dem Parkplatz Fuchsrain und Homberg Efze in Fahrtrichtung Norden. Der Fahrer (55) eines mit drei Personen besetzten Mercedes berührte während eines Überholvorganges aus bisher ungeklärter Ursache einen rechts neben ihm fahrenden Transporter, der mit zwei neuen Wohnmobilen beladen war.

(YK). Zu einem schweren Verkehrsunfall mit drei beteiligten Fahrzeugen kam es am Mittwochmorgen gegen 7 Uhr auf der A7 zwischen dem Hattenbacher Dreieck und Kirchheim in Fahrtrichtung Norden. Nach bisher unbestätigten Informationen kam es auf dem linken und mittleren von drei Fahrstreifen zu einer Berührung zwischen einem VW- Bus und einem Mercedes Kleinbus.

(YK). Am Dienstagvormittag kam es gegen 11.20 Uhr zwischen Kirchheim und Alsfeld auf der A5 am Hattenbacher Dreieck zu einem schweren Verkehrsunfall mit sehr hohem Sachschaden. Der Fahrer (38) eines Audi R8 aus Schleswig- Holstein verlor aus ungeklärter Ursache auf regennasser Fahrbahn die Kontrolle über sein 610 PS starkes Fahrzeug, überschlug sich mehrfach, schleuderte über die rechte Schutzplanke, prallte gegen einen Betonsockel und kam im Flutgraben rechts neben der Autobahn auf der Autobahnbrücke zum Stehen.