(YK). Völlig unter Anspannung waren die Feuerwehrleute aus Bad Hersfeld, als sie am Montagabend gegen 17 Uhr zu einem brennenden Sattelzug auf der A7 zwischen Bad Hersfeld West und Homberg Efze alarmiert wurden. Von der Leitstelle wurde ihnen mitgeteilt, das am Steigungsstück zum Pommer ein Sattelzug beladen mit neun Tonnen Streichhölzern brennen solle.

(YK). Zu einem schweren Verkehrsunfall kam es am Montagmittag gegen 13.30 Uhr auf der Landstraße 3153 zwischen Neuenstein und Mühlbach. Die Fahrerin eines VW-Lupo aus Baden Württemberg befuhr die Landstraße von Mühlbach in Richtung Neuenstein. In einer Rechtskurve kam sie nach ersten Erkenntnissen vermutlich aufgrund nicht angepasster Geschwindigkeit auf regennasser Fahrbahn nach links in den Gegenverkehr und prallte dort seitlich in einen Kleinlaster der Gemeinde Neuenstein.

(YK). Zu einem brennenden Sattelzug wurde am Montagmorgen gegen 10.30 Uhr die Feuerwehr aus Bad Hersfeld auf die A7 in Fahrtrichtung Süden gerufen. Zwischen der Anschlussstelle Bad Hersfeld West und der Kreuzeiche fanden die Einsatzkräfte dann einen Sattelzug vor, der gut gesichert auf dem Standstreifen stand. Das hintere Rad des Aufliegers und auch die Ladebordwand waren verbrannt.

(YK). Am Sonntagabend wurden die Feuerwehren aus Kirchheim und dem Ibratal gegen 18.15 Uhr zu einem Wohnwagenbrand auf dem Campingplatz „Seecamp“ am Kirchheimer Seepark gerufen. Bereits auf der Anfahrt war eine riesige, schwarze Rauchsäule über dem Campingplatz zu sehen, die durch den Vollbrand von zwei nebeneinander stehenden Wohnwagen mit festem Vorbau verursacht wurden.