(YK). Zu einem Wohnhausbrand in der Innenstadt musste die Bad Hersfelder Feuerwehr am Sonntagmorgen gegen 5.30 Uhr ausrücken. Gemeldet war ein brennender Unrathaufen auf der Straße „An der Obergeis“. An einem Baum brannte zur Abholung abgestellter Sperrmüll. Schnell griffen die Flammen auf die Kunststoffverkleidung eines großen Blumenkübels über. Vom Blumenkübel aus fraßen sich die Flammen auf das holzverkleidete Vordach eines Geschäftshauses und

(YK). Zu einem schweren Verkehrsunfall kam es am Freitagabend gegen 21.30 Uhr auf der A7 zwischen Homberg Efze und Bad Hersfeld West in Fahrtrichtung Süden. Der Fahrer (27) eines Fiat Kleinbusses befuhr das Gefällstück der Autobahn in Höhe des Neuensteiner Schlosses, als ihm plötzlich nach eigenen Angaben ein Waschbär vor das Fahrzeug lief. Bei dem Versuch, dem Tier auszuweichen, verlor der Fahrer die Kontrolle über sein Fahrzeug, kam nach rechts von der Fahrbahn ab

(YK). Zu einem schweren Verkehrsunfall kam es am Donnerstagmorgen gegen 3.15 Uhr auf der A4 zwischen Friedewald und Hönebach in Fahrtrichtung Osten. Der Fahrer (45) eines Sattelzuges aus Litauen verlor aus bisher ungeklärter Ursache die Kontrolle über seinen mit Kunststoffteilen beladenen Sattelzug, schleuderte und walzte auf beiden Fahrbahnseiten über 100 Meter die Schutzplanke nieder. Im weiteren Verlauf knickte die Zugmaschine ein, wobei der Auflieger sich mit der

(YK). Am Dienstagabend wurde der Feuerwehrleitstelle in Bad Hersfeld gegen 20.30 Uhr ein brennender Kleinlaster auf der A 7 in Fahrtrichtung Norden gemeldet. Die bereits nach wenigen Minuten eintreffende Feuerwehr aus Kirchheim fand einen VW-Transporter am Ende des Anstiegs vom Reckeröder Berg vor, der im Bereich des Fahrerhauses bereits in voller Ausdehnung brannte. Der Fahrer des mit zwei Personen besetzten Kleinlasters lenkte das Fahrzeug noch auf den Standstreifen der