(YK). Am Donnerstagmorgen wurden die Feuerwehren aus Niederaula, Mengshausen und Kerspenhausen gegen 5 Uhr zu einem Verkehrsunfall mit eingeklemmter Person auf die L3432 zwischen Mengshausen und Kerspenhausen gerufen. Beim Eintreffen der Feuerwehr an der Unfallstelle fanden die Einsatzkräfte einen PKW vor, der auf dem Dach quer auf der Fahrbahn lag. Der Fahrer war nicht im Fahrzeug eingeklemmt, sondern nur eingeschlossen.

Wie der Einsatzleiter der Feuerwehr mitteilte, musste die Feuerwehr nur die Tür öffnen, um den Fahrer aus dem Fahrzeug zu befreien. Wie der Fahrer (51) des Audi gegenüber der Polizei mitteilte, befuhr er die Landstraße in Richtung Kerspenhausen als er aufgrund eines Wildwechsels stark bremsen musste. Der Audi kam dabei ins Schleudern und zu weit über den rechten Fahrbahnrand. Im weiteren Verlauf durchpflügte der PKW einen Graben, schleuderte zurück auf die Straße und überschlug sich. Der Fahrer wurde bei dem Unfall verletzt und musste mit dem Rettungswagen in ein Krankenhaus gefahren werden. Eine Überraschung gab es bei genauem hinsehen noch für die Polizeibeamten, die den Unfall aufnahmen. Bei genauem Hinsehen stellten sie fest, dass der TÜV an dem Fahrzeug bereits seit 2019 abgelaufen war. Während der Rettungs- und Bergungsarbeiten musste die L3432 in beiden Richtungen voll gesperrt werden. Über die Höhe des Sachschadens konnten noch keine Angaben gemacht werden, am Audi entstand wirtschaftlicher Totalschaden.

Wir haben die Bilder!   Zum Erwerb nutzen Sie bitte den Medien-Zugang

Fotos (c) 2022 by TVnews-Hessen
Alle Bilder unterliegen dem (c) von TVnews-Hessen. Unberechtigte Nutzungen werden rechtlich verfolgt