(YK). Am frühen Montagmorgen wurde die Feuerwehr aus Bad Hersfeld gegen 2.35 Uhr zu einem Fahrzeugbrand auf dem Gelände einer Autowerkstatt in die Landecker Straße alarmiert. Bereits vor dem Eintreffen der Feuerwehr war eine Streife der wenige Meter entfernten Polizeistation Bad Hersfeld an der Einsatzstelle. Da zu diesem Zeitpunkt schon mehrere PKW`s im Vollbrand standen entschlossen sich die Beamten sofort, die Bewohner, hierbei handelte es sich um vier Familien mit Kleinkindern, eines auf dem Betriebsgelände befindlichen Wohnhauses zu evakuieren.

Aus mehreren Rohren löschten die Feuerwehrleute unter Atemschutz die brennenden Fahrzeuge und eine angrenzende Remise, auf die das Feuer ebenfalls übergegriffen war. Bei den brennenden Fahrzeugen handelte es sich um vier Liebhaberstücke und einen Transporter. Die Höhe des Sachschadens wird von der Polizei auf mindestens 150.000 Euro geschätzt. Eine genaue Schadensübersicht wird erst in den kommenden Tagen möglich sein. Was zu dem Brand der Fahrzeuge geführt hat, konnten noch keine Angaben gemacht werden. Nach ersten Erkenntnissen kann jedoch eine Brandstiftung nicht ausgeschlossen werden. Nach ca. einer Stunde intensiver Löscharbeiten war das Feuer vollständig gelöscht. Die Brandstelle wurde von der Polizei beschlagnahmt und die Brandermittler der Kripo zur Einsatzstelle bestellt.

Wir haben die Bilder!   Zum Erwerb nutzen Sie bitte den Medien-Zugang

Fotos (c) 2022 by TVnews-Hessen
Alle Bilder unterliegen dem (c) von TVnews-Hessen. Unberechtigte Nutzungen werden rechtlich verfolgt