(YK). Am Sonntagmorgen kam es gegen 8.20 Uhr auf der A7 zwischen Niederaula und Kirchheim unmittelbar hinter der Abzweigung am Hattenbacher Dreieck in Fahrtrichtung Norden zu einem schweren Verkehrsunfall. Der Fahrer eines mit zwei Personen besetzten Porsche GT4 verlor auf regennasser Fahrbahn die Kontrolle über sein Fahrzeug, schleuderte nach rechts gegen die Schutzplanke, walzte ca. 50 Meter der Schutzplanke nieder und krachte gegen ein großes Hinweisschild.

Im weiteren Verlauf flog der Porsche einige Meter eine Böschung hinunter, bevor er in der Böschung zum Stillstand kam. Bei dem Unfall wurde ein Insasse aus dem Porsche schwer verletzt und musste mit dem Rettungswagen und Notarztbegleitung in ein Krankenhaus gefahren werden. Ersthelfer betreuten die Fahrzeuginsassen, die sich noch aus eigener Kraft aus dem Fahrzeug befreien konnten, bis zum Eintreffen der Rettungskräfte. Aufgrund des geringen Verkehrs kam es zu keinen Behinderungen auf der Autobahn. Über die Höhe des Sachschadens konnten noch keine Angaben gemacht werden. Am Porsche entstand vermutlich wirtschaftlicher Totalschaden. Ein Ersthelfer beklagte sich darüber, dass kein weiterer Autofahrer an der Unfallstelle anhielt um zu helfen.

Wir haben die Bilder!   Zum Erwerb nutzen Sie bitte den Medien-Zugang

Fotos (c) 2021 by TVnews-Hessen
Alle Bilder unterliegen dem (c) von TVnews-Hessen. Unberechtigte Nutzungen werden rechtlich verfolgt