(YK). Zu einem Verkehrsunfall mit drei verletzten Personen kam es am Samstagabend gegen 17.15 Uhr auf der A7 kurz hinter dem Kirchheimer Dreieck. Der Fahrer eines Sattelzuges sah in einer Rechtskurve einen aufgrund eines technischen Defektes auf dem rechten von drei Fahrstreifen langsam fahrenden VW Golf. Der Fahrer des Sattelzuges versuchte noch während einer Gefahrenbremsung dem Golf auszuweichen, krachte jedoch noch mit der rechten vorderen Front in das Heck des Golfs.

Bei dem Unfall wurden drei Insassen aus dem Golf verletzt, wovon zwei Personen mit dem Rettungswagen in ein Krankenhaus gefahren werden mussten. Durch die Wucht des Aufpralls wurde das Heck des Golfs völlig zerstört. An der Zugmaschine des Sattelzuges wurden die Stoßstange, der rechte Kotflügel und das rechte Vorderrad schwer beschädigt. Beide Fahrzeuge mussten abgeschleppt werden. Während der Rettungs- und Bergungsarbeiten musste der rechte von vier Fahrstreifen gesperrt werden. Es kam zu keinen nennenswerten Behinderungen. Über die Höhe des Sachschadens konnten noch keine Angaben gemacht werden.



Fotos (c) 2021 by TVnews-Hessen
Alle Bilder unterliegen dem (c) von TVnews-Hessen. Unberechtigte Nutzungen werden rechtlich verfolgt