(YK). Zu einem schweren Verkehrsunfall kam es am Dienstagmittag gegen 11.55 Uhr auf der Bundesstraße 27 zwischen Bad Hersfeld und Fulda in Höhe des Abzweigs nach Rhina. Der Fahrer eines mit Milch beladenen Tanksattelzuges befuhr die Bundesstraße in Fahrtrichtung Fulda. Kurz hinter dem Abzweig Rhina verlor der Fahrer aus bisher ungeklärter Ursache die Kontrolle über sein Fahrzeug und kam nach links von der Fahrbahn ab.

Der Milchlaster überfuhr ein Verkehrsschild in einer Parkplatzeinfahrt und durchpflügte einen Flutgraben. Im weiteren Verlauf fuhr das Fahrzeug eine Böschung hinauf, wobei mehrere Bäume gefällt wurden, und kippte final auf die rechte Seite, wobei die Zugmaschine vom Auflieger abgerissen wurde. Bei dem Unfall wurde der Fahrer in seinem Fahrerhaus eingeklemmt und musste durch die Feuerwehr mit schwerem Gerät aus dem Fahrerhaus befreit werden, bevor er dem Rettungsdienst übergeben werden konnte. Der Fahrer wurde bei dem Unfall schwer verletzt und wurde mit dem Rettungswagen in ein Krankenhaus gefahren. Bei dem Unfall öffneten sich die Einfüllluken und einige tausend Liter Milch verteilten sich auf der Fahrbahn. Von der Feuerwehr musste die Fahrbahn gründlich gereinigt werden. Während der Rettungsarbeiten musste die B27 in beide Fahrtrichtungen voll gesperrt werden. Über die Höhe des Sachschadens konnten noch keine Angaben werden, am Auflieger und an der Zugmaschine entstand vermutlich wirtschaftlicher Totalschaden.

Wir haben die Bilder!   Zum Erwerb nutzen Sie bitte den Medien-Zugang

Fotos (c) 2020 by TVnews-Hessen
Alle Bilder unterliegen dem (c) von TVnews-Hessen. Unberechtigte Nutzungen werden rechtlich verfolgt