(YK). Zu einem brennenden PKW wurde am Samstagabend gegen 22.10 Uhr die Feuerwehr Solztal auf die B62 zwischen Sorga und dem Abzweig Malkomes gerufen. An der Einsatzstelle angekommen fanden die Einsatzkräfte einen verunfallten PKW Seat ohne Insassen im Graben vor. Nach ersten Erkenntnissen befuhr der Seat die B62 vom Abzweig Malkomes in Richtung Sorga.

In einer leichten Rechtskurve verlor der Fahrer des Seat auf regennasser Fahrbahn und vermutlich nicht angepasster Geschwindigkeit die Kontrolle über sein Fahrzeug, schleuderte nach links von der Fahrbahn, überfuhr einen Leitpfosten, überschlug sich und kam final entgengesetzt zur Fahrtrichtung schwer beschädigt in einem Graben zum Stehen. Insassen aus dem Fahrzeug hielten sich nicht mehr an der Unfallstelle auf. Zeugen des Unfalls informierten an der Einsatzstelle die Einsatzkräfte darüber, dass mindestens eine Person mit einem anderen PKW von der Unfallstelle abgeholt wurde. Auch von der Polizei wurde bestätigt, dass sich mindestens eine Person noch vor dem Eintreffen der Einsatzkräfte von einem anderen Fahrzeug abholen und in ein Krankenhaus fahren ließ. Im weiteren Verlauf der Ermittlungen meldeten sich während der Unfallaufnahme auch noch Zeugen bei der Polizei, die Insassen aus dem verunglückten PKW in der näheren Umgebung der Unfallstelle gesehen haben wollen. Nach dem ersten ermittlungsstand der Polizei handelt es sich bei der verletzten Person um einen Mitfahrer aus dem Seat. Der Fahrer (39) des Seat konnte ermittelt, aber noch nicht angetroffen werden. Weitere Ermittlungen der Polizei ergaben, dass der Seat mit falschen Kennzeichen gefahren wurde und nicht zugelassen war. Während der Unfallaufnahme musste die B62 halbseitig gesperrt werden, der Verkehr wurde wechselseitig an der Unfallstelle vorbeigeführt. Von der Feuerwehr wurde die Bundesstraße gereinigt, die Unfallstelle ausgeleuchtet und der verunfallte Seat stromlos gemacht. Die Höhe des Sachschadens wird von der Polizei mit 10.000 Euro beziffert.


Fotos (c) 2020 by TVnews-Hessen
Alle Bilder unterliegen dem (c) von TVnews-Hessen. Unberechtigte Nutzungen werden rechtlich verfolgt