(YK). Zu einem schweren Verkehrsunfall kam es am Montagmorgen gegen 10 Uhr auf der A7 zwischen dem Hattenbacher Dreieck und Kirchheim. Die Fahrerin (28) eines Renaults aus Kassel wurde vermutlich aufgrund nicht angepasster Geschwindigkeit in einem Gefällstück einer Rechtskurve nach links gegen die Mittelschutzplanke gedrückt. Im weiteren Verlauf

verlor die Fahrerin die Kontrolle über ihr Fahrzeug, wobei sich der Renault überschlug, 100 Meter über die Autobahn rutschte und auf der zweiten Spur von links der an dieser Stelle vierspurigen A7 auf dem Dach liegen blieb. Eine Zivilstreife der Polizei, die als erstes an der Unfallstelle war, sicherte die stark befahrene Autobahn bis zum Eintreffen weiterer Einsatzkräfte, die drei Fahrspuren sperrten und den Verkehr über den rechten- und den Standstreifen an der Unfallstelle vorbei führten. Die Autofahrerin wurde bei dem Unfall verletzt und musste mit dem Rettungswagen in ein Krankenhaus nach Bad Hersfeld gefahren werden. An der Unfallstelle bildete sich ein Stau bis über das Hattenbacher Dreieck hinaus. Über die Höhe des Sachschadens konnten noch keine Angaben gemacht werden, am Fahrzeug entstand wirtschaftlicher Totalschaden.

Wir haben die Bilder!   Zum Erwerb nutzen Sie bitte den Medien-Zugang

Fotostrecke (c) 2016 by TVnews-Hessen
Alle Bilder unterliegen dem (c) von TVnews-Hessen. Unberechtigte Nutzungen werden rechtlich verfolgt