(YK). Um 17.25 Uhr wurde die Feuerwehr Bad Hersfeld zu einem Wohnungsbrand in der Breitenstraße alarmiert. Gemeldet wurde ein Wohnungsbrand im ersten Obergeschoss eines Mehrfamilienhauses. Beim Eintreffen der ersten Einsatzkräfte fanden die Feuerwehrleute eine stark verqualmte Wohnung vor, in der Matratzen und Kleidungsstücke brannten. Die Bewohner, 10 Personen, darunter mehrere Kinder, hatten das Haus bereits verlassen.

Ein Feuerwehrmann der Bad Hersfelder Feuerwehr, der gegenüber von der Brandwohnung in einem Lokal gegessen hatte, entdeckte das Feuer, verließ sofort das Lokal, rannte zum Haus und evakuierte alle Bewohner aus dem Haus. Die verbrannten Gegenstände wurden von den Feuerwehrleuten auf die Straße geworfen und dort abgelöscht. Aufgrund der hohen Schadstoffbelastung wurde die Wohnung belüftet und für die Nacht von Samstag auf Sonntag für unbewohnbar erklärt. Für die ehrenamtlich tätigen Feuerwehrleute aus Bad Hersfeld war der Einsatz in der Breitenstraße bereits der 18. Einsatz innerhalb von 10 Tagen. Über die Höhe des Sachschadens und die Brandursache konnten noch keine Angaben gemacht werden.

Wir haben die Bilder!   Zum Erwerb nutzen Sie bitte den Medien-Zugang

Fotos (c) 2019 by TVnews-Hessen
Alle Bilder unterliegen dem (c) von TVnews-Hessen. Unberechtigte Nutzungen werden rechtlich verfolgt