(YK). Ein schwerer Verkehrsunfall ereignete sich am Dienstagabend gegen 17 Uhr auf der A4 am Kirchheimer Dreieck in Fahrtrichtung Osten. Der Fahrer (55) eines Kleintransporters kam, nachdem er gerade einen Lastzug überholt hatte, vermutlich aufgrund eines Fahrfehlers nach rechts von der regennassen Fahrbahn ab.

Der Kleintransporter durchpflügte eine leicht ansteigende Böschung, schleuderte, kippte auf die Beifahrerseite und blieb quer zur Fahrbahn auf dem rechten Fahrstreifen liegen. Der Fahrer wurde bei dem Unfall nicht verletzt und konnte sich selbst aus dem Fahrzeug befreien. Die Feuerwehr aus Kirchheim musste zur Unfallstelle ausrücken, da aus dem Fahrzeug Betriebsstoffe ausliefen. Über die Höhe des Sachschadens konnten noch keine genauen Angaben gemacht werden, am Transporter entstand wirtschaftlicher Totalschaden. Während der Bergungsarbeiten musste die A4 in Fahrtrichtung Osten mehrmals kurzfristig voll gesperrt werden. Es bildete sich ein Stau von mehreren Kilometern bis über das Hattenbacher Dreieck hinaus.


Fotos (c) 2018 by TVnews-Hessen
Alle Bilder unterliegen dem (c) von TVnews-Hessen. Unberechtigte Nutzungen werden rechtlich verfolgt